Schmucksteine

Schmucksteine

Bei Schmucksteinen handelt es sich um Minerale, Gesteine oder Glasschmelzen, die von Menschen im Allgemeinen als besonders hübsch und ansehnlich empfunden werden, weshalb sie oft als Schmuckstücke Verwendung finden. Schmucksteine können allerdings auch aus Material organischer Herkunft bestehen, beispielsweise aus Bernstein, Fossilien oder Korallen. Auch wenn Edelsteine häufig als Schmucksteine genutzt werden, so gibt es doch einen gewichtigen Unterschied zu herkömmlichen Schmucksteinen: Während man mit Edelsteinen Objekte meint, die ausgesprochen selten sind und neben einer überdurchschnittlichen Härte meist auch eine hohe Brillanz oder Transparenz aufweisen, so müssen diese Kriterien keineswegs auf alle Schmucksteine zutreffen. Deshalb sind gewöhnliche Schmucksteine in den meisten Fällen deutlich billiger als ihrer edleren Verwandten, die Edelsteine – viele herkömmliche Schmucksteine werden z.B. hergestellt aus Materialien wie Lapislazuli, Hämatit, Jaspis oder Obsidian. Früher bezeichnete man schön anzusehende Minerale, die in der Natur wesentlich häufiger als echte Edelsteine vorkommen, auch als „Halbedelsteine“ – dazu werden u.a. oftmals Beryll, Granat, Lapislazuli, Malachit, Quarz, Topas, Türkis (Mineral), Zirkon, Hämatit und Pyrit gezählt, wenn diese Schmucksteinqualität aufweisen. Oft werden Schmucksteine in Halsketten, Ringe oder Armreife eingearbeitet. Herkömmliche Schmucksteine werden heutzutage in den meisten Fällen zu sog. „Cabochons“ geschliffen – dabei handelt es sich um einen rundlichen (facettenlosen) Schliff mit ebener Basis. Eine Besonderheit von Schmucksteinen ist, dass diese heutzutage in der Alternativmedizin, aufgrund der ihnen angeblich innewohnenden Kräfte, häufig als Heilsteine verwendet werden.

Für uns sind natürlich gerade die wertvollen Edelsteine von Interesse, die als Schmucksteine Verwendung finden – bekannte Beispiele sind Smaragde, Rubine, Opale, Saphire und Turmaline. Viele Edelsteine wurden bereits von antiken Kulturen hoch geschätzt und zu Schmucksteinen weiterverarbeitet. Der Diamant dagegen erhielt erst in jüngerer Zeit seine Bedeutung als Schmuckobjekt (der berühmte Brillantschliff des Diamanten wurde erst um das Jahr 1910 entwickelt). Geschliffene Edelsteine werden übrigens als Juwelen bezeichnet. Wenn Sie hochwertige Schmucksteine kaufen möchten, und zwar zu wirklich günstigen Preisen, sind Sie bei unserem Online Edelstein Shop „Paraiba Turmalin“ genau richtig.