Edelstein Lexikon: 4C's

4 C´s

Bei den sog. „4 C´s“ handelt es sich um ein System zur Ermittlung der Qualität und somit des Werts von Diamanten, wobei die Methode aber auch auf Edelsteine angewendet wird. Die 4 C´s stehen für „Carat“ (Gewicht), „Clarity“ (Reinheit), „Color“ (Farbe) und „Cut“ (Schliff). Vor allem diese 4 Eigenschaften, also die „4 C“, bestimmen, ob ein Diamant bzw. Edelstein günstig zu erhalten oder sehr teuer ist. Anhand der 4 C bestimmen Sachverständige bzw. Gemmologen in Prüflaboren, welchen Wert ein Edelstein wirklich hat.

Wie gesagt, wird die Methode „4 C“ in erster Linie zur Bewertung von Diamanten angewendet. Bei Edelsteinen kommt zur Wertbestimmung neben den „4 C–Kriterien“ häufig auch der Herkunftsort hinzu - ein Merkmal, dass bei der Beurteilung von Diamanten keine Rolle spielt.

Carat (Gewicht): Bezeichnet das Edelsteingewicht (1 ct. = 0,2 Gramm) (siehe auch "Karat").

Clarity (Reinheit): Von der Reinheit eines Edelsteins hängt dessen Klarheit und Lichtreflektion ab. Gerade bei Diamanten können Verschmutzungen und Fehler den Wert beträchtlich senken (siehe auch "Reinheit"). 

Color (Farbe): Je nach Farbe kann der Preis eines Edelsteins unterschiedlich hoch ausfallen. In der Regel ist ein Edelstein umso teurer, desto intensiver und / oder seltener ein bestimmter Farbton ist. Diamanten Kristalle sind in den meisten Fällen farblos; intensiv gefärbte Exemplare sind äußerst selten.

Cut (Schliff): Bei Edelsteinen werden unterschiedlichste Schliffformen angewendet. Mittels dem sog. „Facettenschliff“ versucht man, Edelsteine in die vorteilhafteste Form zu bringen, um die Lichtreflektion bestmöglich auszunutzen und eine ideale Brillanz zu erreichen. Es gibt dabei eine große Zahl unterschiedlicher Schliffformen, z.B. Tropfen, Octagon, Rund, Antik etc. Die häufigste Schliffform bei Diamanten ist der sog. „Brillantschliff“ mit 32 Facetten und Tafel im Oberteil, mindestens 24 Facetten im Unterteil und einer kreisrunden Rundiste. Nur auf diese Weise geschliffene Diamanten darf man als Brillanten bezeichnen (siehe auch "Schliffarten").